AG Dortmund: Voraussetzungen des datenschutzrechtlichen Auskunftsanspruchs aus § 34 BDSG

Das AG Dortmund hat sich in seinem Urteil vom 29.08.2017 (Az.: 425 C 3489/17) nun zum Umfang und zur Form eines Auskunftsanspruchs nach § 34 BDSG geäußert. Im konkreten Fall Weiterlesen →

OLG Hamm: Krankenhäuser müssen nur bei berechtigtem Interesse Namen und Anschriften beteiligter Ärzte mitteilen

Das OLG Hamm hat in seinem Urteil vom 14.07.2017 (Az.: 26 U 117/16 OLG Hamm) entschieden, dass ein Patient nur bei Vorliegen eines berechtigten Interesses neben der Herausgabe aller Behandlungsunterlagen Weiterlesen →

AG München: Hotel muss potentiellem Kindsvater keine Auskunft über Gast erteilen

Das AG München hat nun entschieden, dass einer Kindsmutter die personenbezogenen Daten eines potentiellen Kindsvaters von einem Hotel nicht herausgegeben werden müssen. Im konkreten Fall ging es um einen Frau, Weiterlesen →

OLG Köln: Kein Auskunftsanspruch für Vater, wenn Kind dies nicht will

Das OLG Köln hat in seinem Beschluss vom 28.06.2016 (Az.: 10 UF 21/15) klargestellt, dass ein Elternteil, welches nicht umgangsberechtigt ist, ein berechtigtes Interesse daran hat, Auskunft über das Kind Weiterlesen →